Medizinisches Leistungsspektrum  >  Neurochirurgie

Praxis für Neurochirurgie im Krankenhaus Agatharied

Das Fachgebiet der Neurochirurgie befasst sich, als eigenständiges Fachgebiet, mit der chirurgischen Behandlung von Erkrankungen des Nervensystems. Neben der Behandlung von Erkrankungen oder Verletzungen der Wirbelsäule, des Schädels und des peripheren Nervensystems, beschäftigt sich der Neurochirurg mit den Volksleiden Nummer eins: Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfall.

Zusätzlich zur allgemeinen neurochirurgischen Ambulanz bietet die Neurochirurgische Praxis im Krankenhaus Agatharied Spezialsprechstunden für Schmerz, Wirbelsäule und periphere Nervenkompressionssyndrome an. Um den Schmerz-Kreislauf zu unterbrechen, greifen wir auf das breite Spektrum der modernen Wirbelsäulentherapie zurück.


Diagnose

Nach genauer Analyse des Beschwerdeverlaufes, einer gründlichen Untersuchung mit modernster bildgebender Diagnostik, empfehlen wir Ihnen die passende Therapie. Oft können Beschwerden bereits durch Änderungen der Lebensgewohnheiten oder Anpassung der Wirbelsäulenstellung gelindert werden. Erst, wenn mit konservativen oder alternativmedizinischen Verfahren wirklich keine Besserung erzielt werden kann, raten wir zu einer Operation. Bei Eingriffen arbeiten wir mit modernsten Operations-Mikroskopen, minimal-invasive Techniken unter hohen Qualitätsstandards.


Leistungsspektrum

Mikrotherapeutische Verfahren

Wir haben uns auf das Gebiet komplikationsarmer mikrotherapeutischer Verfahren spezialisiert. Bildgestützt werden hierbei unter örtlicher Betäubung lokal wirksame Medikamente und Mikroinstrumente direkt an den Ort des Schmerzgeschehens gebracht. So kann in den meisten Fällen auf eine Operation verzichtet werden.

Minimal-invasive Therapie

Bei einem Eingriff liegt es uns am Herzen möglichst minimal-invasiv zu arbeiten. Mit der sogenannten Schlüssellochtechik wählen wir eine für Sie sehr schonende Methode, bei der Sie sehr früh nach dem Eingriff wieder nach Hause können.

Mikrochirurgische Operationen

Die mikrochirurgische Operationstechnik ermöglicht die operative Versorgung der Wirbelsäule über einen schmalen Zugang. Die Ausleuchtung und Vergrößerung des Operationsfeldes erfolgt über ein spezielles Operationsmikroskop. Diese Technik stellt den Goldstandard zur risikoarmen Behandlung von Bandscheibenvorfällen und Engen des Wirbelkanals dar.

Stabilisierende Verfahren

In Fällen einer Wirbelsäuleninstabilität kann über ein dynamisches und interspinöses Implantat nachgedacht werden. Eine Versteifung der Wirbel erfolgt aufgrund dieser neuen Verfahren nur noch in sehr seltenen Fällen.


Rehabilitation

Abhängig von Ihren Beschwerden und Ihrer individuellen Therapie, einem ambulanten oder stationären Eingriff organisieren wir für Sie eine entsprechende Nachbehandlung von der Krankengymnastik bis zur stationären Rehabilitation. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung