Wundmanagement

Im August 2008 wurde das Wundmanagement im Krankenhaus Agatharied implementiert. Seit dem werden hier jährlich rund 600 Patienten mit den Diagnosen Ulcus cruris, Diabetisches Fußsyndrom oder Dekubitus versorgt.

Das interdisziplinäre Wundmanagement-Team besteht aus zwei Gesundheits- und Krankenpflegekräften mit der Zusatzqualifikation TÜV Zertifizierter Wundexperte ICW® (Initiative chronische Wunde) und einem verantwortlichen Facharzt für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie. Die Pflegekräfte arbeiten als mobiler Funktionsdienst für das gesamte Krankenhaus und erstellen nach der Anforderung des jeweiligen Stationsarztes, in enger Abstimmung mit dem verantwortlichen Facharzt, eine EDV-gestützte Foto- und Wunddokumentation mit Empfehlungen zur lokalen Wundtherapie und ggf. weiterführenden Diagnostikschritten wie z.B. Wundabstrich, Röntgen, Gefäßdiagnostik.
Die Logistik sowie die Auswahl der vielzähligen hydroaktiven Wundauflagen obliegt dem Wundmanagementteam. Beides, die lokale Wundtherapie und die Anwendung hydroaktiver Wundauflagen werden nach aktuellem Stand der Wissenschaft durchgeführt.

Hospitation bei Weiterbildung

Das Wundmanagement am Krankenhaus Agatharied ist beim Deutschen Berufsverband für Krankenpflege (DBfK) in München sowie am Klinikum Rosenheim als Hospitationsstelle gelistet. So können wir Gesundheits- und Krankenpflegekräften, die eine Weiterbildungsmaßnahme im Bereich der chronischen Wundversorgung durchführen (Wundexperte ICW®, Pflegetherapeut Wunde), die Möglichkeit einer Hospitation bieten.


PFLEGEDIREKTOR
SVEN STEPPAT

Telefon: +49 (0)8026 393-2750
Telefax: +49 (0)8026 393-4655

E-Mail