Diabetes mellitus - Zuckerkrankheit

Die Medizin kennt eine Vielzahl von Stoffwechselerkrankungen. Die häufigste davon ist der Diabetes mellitus, umgangssprachlich als Zuckerkrankheit bezeichnet. Hierbei geht es vor allem um zwei große Untergruppen, den Typ-I-Diabetes, der im Kindes- oder Jugendalter entsteht und immer mit Insulin behandelt werden muss und den Typ-II-Diabetes des älteren Patienten. Dieser kann vielfach noch mit oralen Medikamenten (Tabletten) behandelt werden. Manchmal reicht dies jedoch nicht mehr aus und eine Insulinbehandlung ist unumgänglich.

Die Versorgung von Patienten mit Diabetes mellitus ist zumeist in der Praxis des Hausarztes oder des Facharztes bestens möglich. Zu uns ins Krankenhaus müssen die Patienten nur bei einer Entgleisung des Zuckerstoffwechsels, also einer "Unter- oder Überzuckerung". Beides können lebensbedrohliche Zustände sein, die eine Behandlung auf der Intensivstation nötig machen können. Nachdem die Blutzuckereinstellung einigermaßen "ins Lot" gebracht wurde, können die Patienten meistens rasch wieder in die ambulante Betreuung entlassen werden.

 

CHEFARZT
PD DR. MED. PETER KLARE

Telefon: +49 (0)8026 393-2222
Telefax: +49 (0)8026 393-4613

E-Mail