COVID-19 - Informationen auf einen Blick.

Liebe Patientinnen und Patienten,
liebe Besucherinnen und Besucher,

vom 01. – 30. November 2020 finden die bundesweiten Herzwochen mit zahlreichen Aufklärungsaktionen im gesamten Bundesgebiet statt. In diesem Jahr widmen sich die Herzwochen der Volkskrankheit Herzschwäche. Bis zu vier Millionen Betroffene gibt es alleine in Deutschland. Oft werden die ersten Anzeichen unterschätzt und die Krankheit bleibt vorerst unentdeckt. Aus diesem Grund ist das Ziel der Herzwochen 2020 "Das schwache Herz" die Aufklärung und Sensibilisierung der in Deutschland lebenden Bürger, um erste Warnzeichen erkennen und frühzeitig handeln zu können. 

Die Deutsche Herzstiftung stellt neben Veranstaltungen und Aktionen auch zahlreiche Informationen in Form von Artikeln, Video-Clips o.ä. auf ihrer Webseite www.herzstiftung.de zur Verfügung. Es lohnt sich, in den kommenden Wochen regelmäßig einen Blick auf die Webseite der deutschen Herzstiftung zu werfen.

Prof. Dr. med. Günter Pilz, Chefarzt der Inneren Medizin - Kardiologie am Krankenhaus Agatharied, gibt am Montag, 02. November 2020 ein Radiointerview zum Thema "Herzexperten informieren über ein herzgesundes Leben" im Rahmen der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung. Fragen, wie "Oft müde? Leistungsabfall? Schnell außer Atem? Geschwollene Beine? Leide ich an Herzschwäche?", werden ausführlich beantwortet. Das Interview wird im Radio Alpenwelle über den ganzen Tag verteilt gesendet. Wir wünschen viel Spaß und viele neue Informationen!

Anzeige Radio Alpenwelle

Pressemitteilung Deutsche Herzstiftung Herzwochen widmen sich der Herzschwäche
Pressemitteilung Deutsche Herzstiftung Atemnot und Abgeschlagenheit: Herzschwäche kann dahinterstecken

Willkommen in der Abteilung für Kardiologie, Pneumologie & Internistische Intensivmedizin

Die Abteilung für Kardiologie im Krankenhaus Agatharied ist eine zertifzierte Abteilung für Herzkreislauferkrankungen und ein international anerkanntes Schwerpunktzentrum für moderne Bildgebung mittels Cardio-MR (Kernspin des Herzens). In unseren beiden Herzkatheter-Labors werden komplexe Eingriffe sowie auch Notfalluntersuchungen und -behandlungen der Kranzgefäße zu jeder Tages- und Nachtzeit vorgenommen. Auch Rhythmusstörungen werden mittels moderner Kathetertechnik behandelt. Für Herzinfarkt-Patienten steht unser spezialisiertes Herzinfarktzentrum bereit. Neben Stentimplantationen am Herzen gehören zudem Interventionen an peripheren Arterien zum Leistungsspektrum.

Die Expertise und Erfahrung unserer Ärzte deckt das vollständige Eingriffsspektrums der Kardiologie ab. Durch dieses umfassende Behandlungsportfolio wurden wir durch die deutsche Gesellschaft für Kardiologie als interventionelles Ausbildungszentrum für Kardiologen anerkannt und zertifiziert.

Die Abteilung für Kardiologie in Agatharied ist eine zertifizierte Abteilung für Herzkreislauferkrankungen und ein international anerkanntes Schwerpunktzentrum für moderne Bildgebung mittels Cardio-MR (Kernspin des Herzens). Dadurch kann ohne Strahlung eine umfassende diagnostische Aussage über Herzstruktur und -funktion gewonnen werden. In unseren beiden Herzkatheterlabors werden komplexe Eingriffe - auch Notfalluntersuchungen und -behandlungen der Kranzgefäße - zu jeder Tages- und Nachtzeit nach hohen Qualitätsstandards vorgenommen.
Neben Stentimplantationen am Herzen gehören Gefäßeingriffe an Gehirn, Nieren und peripheren Arterien zum Leistungsspektrum. Rhythmusstörungen werden mittels moderner Kathetertechnik verödet. Bei Patienten mit Herzschwäche werden im Katheterlabor ein Defibrillator und spezielle Schrittmachersonden als „mobiler Notarzt“ eingesetzt.

Aufgrund unserer Expertise und der vollständigen Abdeckung des Eingriffsspektrums ist die Kardiologie in Agatharied von der deutschen Gesellschaft für Kardiologie als Interventionelles Ausbildungszentrum für Kardiologen anerkannt und zertifiziert.
 

Wir behandeln alle Erkrankungen des vom Herzen wegführenden Gefäßsystems (Arterienerkrankungen) sowie des zum Herzen hinführenden Gefäßsystems (Venenerkrankungen). Unseren Patienten stehen modernste Ultraschalldiagnostik und aktuellste Behandlungsverfahren in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit unseren Radiologen und Chirurgen zur Verfügung.

Arterienerkrankungen

Erkrankungen der Arterien werden meist durch Arteriosklerose - umgangsprachlich Arterienverkalkung - hervorgerufen. Durch Ablagerungen an den Gefäßwänden (Plaques) entstehen Engstellen (Stenosen). Der Blutfluss ist eingeschränkt.

Arterienverkalkung führt möglicherweise zu ernsthaften Verschlüssen von:

  • Becken- und Beinarterien (periphere arterielle Verschlußkrankheit)
  • Halsschlagadern (Arteria carotis)
  • Nierenarterien und Eingeweidearterien (Mesenterialgefäße)
  • Herzkranzgefäßen oder koronarer Herzerkrankung (KHK)

Andere Erkrankungen der Arterien können sein:

  • Aneurysmen (Ausweitungen)
  • Embolien (Gerinnselbildungen mit Verschleppung in kleinere Gefäße)
  • Gefäßmissbildungen und entzündliche Gefäßerkrankungen (Vaskulitiden)

 

Venenerkrankungen

Zu den Venenerkrankungen gehören:

  • venöse Erkrankungen
  • das Krampfaderleiden (Varikosis)
  • die chronisch venöse Insuffizienz oder Schwäche des tiefen Venensystems
  • die Venenthrombose, mit der möglichen Folge eines postthrombotischen Syndroms, eines offenen Beines (Ulcus) oder einer Lungenembolie
  • oberflächliche Venenentzündungen (Thrombophlebitis)

Die Pneumologie umfasst das breite Spektrum von Prophylaxe, Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Lunge, der Bronchien, des Mittelfells und der Pleura. Im Krankenhaus Agatharied steht mit einem Bodyplethysmographen, der Spiroergometrie, dem Schlaf-Apnoe-Screening und der Bronchoskopie mit Lavage modernste Diagnostik zur Verfügung.

Patienten mit unklaren Brustschmerzen oder Verdacht auf Herzinfarkt werden umgehend über die Notaufnahme in die Chest Pain Unit (Herzinfarktzentrum) gebracht. Diese ist eine der ersten Bundesweit zertifizierten Herzinfarkteinheiten. Rund um die Uhr steht ein speziell geschultes kardiologisches Ärzteteam für alle lebensrettenden Maßnahmen zur Verfügung. Bei entsprechender Indikation kann ein Kathetereingriff durchgeführt werden, um verschlossene Herzkranzgefäße wieder zu eröffnen.

In unserer Abteilung für Intensivmedizin werden kritisch kranke Patienten engmaschig personell und apparativ überwacht. Wir arbeiten dabei mit modernstem Patientenmonitoring zur Überwachung der Vitalfunktionen und Beatmungsgeräten der jüngsten Generation. Nach Besserung werden Intensivpatienten auf die Intermediate Care-Einheit verlegt, einem Bindeglied zwischen Intensiv- und Normalstation.

CHEFARZT INNERE MEDIZIN - KARDIOLOGIE
PROF. DR. MED. GÜNTER PILZ

Telefon: +49 (0)8026 393-2110
Telefax: +49 (0)8026 393-4613

E-Mail