COVID-19 - Informationen auf einen Blick.

Zentrallabor Krankenhaus Agatharied

Das Zentrallabor ist zuständig für die Untersuchung von z.B. Blut und Urin, bakteriologischen und virologischen Testungen sowie für das Blutdepot. Es werden jährlich rund um die Uhr ca. 900.000 Analysen mit den modernsten Geräten und Methoden durchgeführt. Das Team des Labors besteht aus zwölf medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten (MTLA) und vier Ärzten.

Das Zentrallabor ist für den Arzt bei der Diagnosestellung einer Krankheit und der Therapiekontrolle unverzichtbar. Wir legen großen Wert darauf, dass die Richtlinien der Bundesärztekammer für die Qualitätskontrolle eingehalten werden.

Arbeitsbereiche

Das Labor ist in sechs Arbeitsbereiche aufgegliedert:

  • Hämatologie
  • Blutgerinnung
  • Klinische Chemie
  • Immunologie
  • Urindiagnostik
  • Immunhämatologie

Laborstruktur

Die Aufträge erreichen das Labor papierlos. Das Probengut gelangt per Stationshilfe oder durch einen Materialaufzug, der mit der Notaufnahme, den OPs und der Intensivstation verbunden ist, in das Labor.

Das Probenmaterial wird über den Tag verteilt im Labor angenommen. Es gibt keinen Annahmeschluss für Laborproben. Das Labor steht rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche zur Verfügung. Die MTLAs arbeiten in vier Schichten, womit die 24-stündige Besetzung gewährleistet ist. Alle Ergebnisse werden im Rahmen der Validation und der Qualitätssicherungsmaßnahmen einer ständigen Kontrolle unterzogen, so dass nur geprüfte Befunde das Labor verlassen können.


CHEFARZT
PROF. DR. MED. GÜNTER PILZ

Telefon: +49 (0)8026 393-2110
Telefax: +49 (0)8026 393-4613

E-Mail